Informationsplattform Nano-Sicherheit
Hessenquadrate
www.breitbandbuero-hessen.de

Synergien (TKG)

www.breitbandbuero-hessen.de

Mitnutzung von Infrastrukturen nach §§ 77c ff. TKG

Beim Auf- und Ausbau von Breitbandinfrastrukturen stellen Tiefbaumaßnahmen zum Verlegen neuer Leitungen einen wesentlichen Kosten- und Zeitfaktor dar. Nicht selten können diese bis zu 70 Prozent der gesamten Projektkosten ausmachen. Darüber hinaus gestaltet sich die Erschließung mancher Regionen allein aufgrund topographischer Gegebenheiten oder ihrer entfernten Lage schwierig. Durch die Nutzung bereits vorhandener Infrastrukturen lässt sich bei Ausbauprojekten der Aufwand an Grabungs- und Verlegearbeiten minimieren, was erhebliche Kosten- und Zeitersparnisse ermöglicht.

Mit dem am 10.05.2012 in Kraft getretenen § 77a Abs. 3 TKG hat die Bundesnetzagentur durch den Gesetzgeber die rechtlichen Rahmenbedingungen erhalten, Inhaber von für den Breitbandausbau relevanten Infrastrukturen zur Datenlieferung für den Infrastrukturatlas zu verpflichten.

www.breitbandbuero-hessen.de

Mitnutzung von Eisenbahninfrastruktur gem. § 77b ff. TKG

Der Gesetzgeber hat zur Beschleunigung des Ausbaus der Netze der nächsten Generation die Mitbenutzung von Eisenbahn-Infrastrukturen mit den §§ 77b ff. TKG geregelt.



> Allgemeine Informationen zur Mitnutzung von Eisenbahninfrastruktur: > Link (extern)
> Ansprechpartner zur Mitnutzung von Eisenbahninfrastruktur der DB Netz AG: > Link (extern)
> Nutzungsbedingungen zur Mitnutzung von Eisenbahninfrastruktur: > Link (extern)
Entgeltliste zur Mitnutzung von Eisenbahninfrastruktur: > Link (extern)

 

DB broadband

Mit der TK-Infrastruktur der Deutschen Bahn (DB) wird ein Fundament zur Verfügung gestellt, auf dem die Digitalisierung in Hessen weiter ausgebaut werden kann.

Deutschlandweit stehen über 20.000 km Glasfaserkabel entlang der Schienenwege zur Verfügung. Damit ist Bedarfsträgern eine einfache und kostenschonende Möglichkeit gegeben, die eigenen Glasfasernetze auszubauen und zu stärken.

> Anfrage zur Mitnutzung von bestehender Glasfaser-Infrastruktur (Dark Fibre) der DB stellen: > Link (extern)

> Produktportfolio der DB broadband in Deutschland > Link (extern)

 

www.breitbandbuero-hessen.de

Verlegung von Leitungen / Trassenquerungen / Leitungskreuzungen auf Grundstücken der DB

Die Verlegung von Leitungen auf Gelände der Deutschen Bahn (Leitungskreuzung) und insbesondere im Bereich von Bahnanlagen ist an spezifische technische und rechtliche Rahmenbedingungen geknüpft, die im Vorfeld der Planung und bei der Durchführung der Baumaßnahme einzuhalten sind.

Diese sind in den zwischen DB AG und den Versorgungsverbänden abgestimmten Kreuzungsrichtlinien erfasst. Eine fundierte Kenntnis der Richtlinien ist unabdingbar. Es wird die Beteiligung eines  erfahrenen Planers auf diesem Gebiet empfohlen.

Allgemeine Informationen: > Link (extern)

Checkliste - Verlegung von Leitungen auf Gelände der Deutschen Bahn: > Link (extern)

Online-Portal (DB) Leitungskreuzung: > Link (extern)

Anwendungshilfe zum Online-Portal: > Link (extern) 

Eine Kontaktliste der Deutschen Bahn finden Sie hier: 

www.deutschebahn.com/de/geschaefte/immobilien (externer Link)

 

www.breitbandbuero-hessen.de

 

www.breitbandbuero-hessen.de

Ansprechpartner

Bild Torsten Lex

Torsten Lex
Fachgebietsleiter Infrastruktur & Technik
Breitbandbüro Hessen
T 0611 95017-8230

 

Hessen Trade & Invest GmbH
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden